Sonntag, 1. Februar 2015

Humor und Hausverstand erwünscht von Brigitte Teufl-Heimhilcher








Kurzinformation

„Humor und Hausverstand erwünscht“ stand in der Stellenanzeige der Immobilienverwaltung.
Thessa bekommt den Job und merkt bald, dass es nicht einfach ist, ihren ebenso arroganten wie anspruchsvollen Chef zufriedenzustellen. Gemeinsam mit einem pubertierenden Sohn und einem untreuen Ehemann hat sie bald alle Hände voll zu tun.
Mit der Zeit wird ihr Verhältnis zu ihrem Chef Michael besser und besser, doch sowohl Sohn Nicky, als auch Michaels aparte Geschäftspartnerin Judith, haben ganz andere Pläne.

Auch als eBook erhältlich.
(Text und Cover sind vom Amazon)


Meine Rezension

In diesem Buch lernen wir "Menschen" kennen, die so eigentlich wirklich unter uns leben könnten. Eine herrlich erfrischende Geschichte, wie sie das Leben selbst schreiben könnte.

Durch ihren sehr schönen und flüssigen Schreibstil bringt uns die Autorin dazu, das Buch in einem Rutsch durchzulesen. Der Sprachstil läßt erkennen, dass die Autorin eine Wienerin ist. Den Dialekt, welchen sie gelungen an den richtigen Stellen einstreut, gibt der Geschichte ihren ganz eigenen Charme.

Die nicht gertenschlanke Hauptprotagonistin bekommt für eine ihrer Bewerbungen die Zusage, mit der sie nicht wirklich gerechnet hat.

Ihr neuer Chef verstärkt ihre anfängliche Meinung über ihn, das er arrogant sei, indem er ihren Kleidungsstil offen und sehr direkt bemängelt.

Von ihrem Ehemann lebt sie seit Jahren kilometerweit entfernt. Aus dem freundschaftlich-liebevollem Arrangement entwickelt sich eine unvorhersehbare ständig weiterwachsende Patchwork-Family. An Scheidung hatte bisher noch keiner wirklich gedacht. Der gemeinsame Sohn hofft sogar auf eine Wiedervereinigung, die er auf seine ganz eigene Weise herstellen will.

Doch Theresa Bachmann, genannt Thessa, läßt sich von den Widrigkeiten die sich ihr ständig in den Weg legen nicht unterkriegen. 
Beruflich kann sie einige Erfolge erzielen.
Mit ihrem pubertierenden Sohn kommt sie mal mehr mal weniger gut zurecht.
Zu plötzlich auftauchenden "Altlasten" die bewältigt werden müssen kommen genügend neue Probleme hinzu. Eines davon ist die neue, intrigante Geschäftspartnerin ihres Chef.

Es ist ein kurzweiliges, humorvolles Buch und eignet sich optimal für ein verregnetes Wochenende.








Wissenswertes

(Das Foto ist von ihrer Homepage)

Brigitte Teufl-Heimhilcher, geb. 1955, ist verheiratet und arbeitet als Immobilien-Fachfrau in Wien. Darüber hinaus schreibt die kommunikative Hobbyköchin seit einigen Jahren heitere Gesellschaftsromane, in denen sie sich auf unterhaltsame Weise mit dem Alltag, Beziehungen aller Art und gesellschaftspolitisch relevanten Fragen auseinandersetzt.



  • Taschenbuch: 280 Seiten
  • Verlag: Brigitte Teufl-Heimhilcher; Auflage: 1 (20. Juni 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3950347828
  • ISBN-13: 978-3950347821